Peter Ostroushko

Peter Ostroushko

Peter Ostroushko habe ich schon vor vielen Jahren durch einem Bericht in den Mandolin World News kennen gelernt. 

Mehrere Jahre hatte er die Gruppe Mando Boys, mit der er die CD "Peter Ostroushko presents the Mando Boys" produziert hat. Die Mando Boys waren ein reines Zupfquartett, das ein Spektrum von J. S. Bach (Fuge G-Moll) über romantische Mandolinenmusik (Nola) bis hin zu Dave Appollon (Russian Rag) und Jazz (Airmail Special) abgedeckt hat. 

Peters Vorfahren kommen aus der Ukraine, und das hört man auch bei einigen Stücken. Auf der CD "Blue Mesa" gibt es einige gute Beispiele. Diese CD höre ich mir immer wieder gerne an.

Peter hat viele Stücke für die Mandoline komponiert, an bekanntesten ist sein Stück "Heart of the Heartland".

Einige Infos zu Peter Ostroushko gibt es in der Wikipedia. Peter Ostroushko hat mich vor allem durch seine Musik begeistert. Er hat seine Mandoline gekonnt gespielt und immer tolle Musik damit gemacht.

Im Jahr 2018 ist Peter Ostroushko erkrankt (Schlaganfall). Peter Ostroushko ist am 24. 2. 2021 gestorben.

In Peter Ostroushkos Musik findet man seine Ukrainischen Wurzeln, viele schöne Melodien, aber auch viel Witz und Spass am Spielen.

Peter Ostroushko hatte auch immer wieder Kontakte zur Amerikanischen Zupfmusikszene und hat bei Veranstaltungen amerikanischer Mandolinenorchester mitgewirkt.

Viele Informationen und ganz besonders Podcasts mit Aufnahmen von Peter Ostroushko findet man auf der Peter Ostroushko Website!

Peter Ostroushko
Peter Ostroushko Mando Boys Holsten Lust
Peter Ostroushko - Mando Boys - Holsten Lust

The Mando Boys - Holsten Lust - Russian Rag

The Mando Boys at the 1988 Old Songs Festival

Youtube Playliste Peter Ostroushko

Von Peter Ostroushko findet man viele Videos bei youtube. Ich habe die besten Videos mit Peter Ostroushko gesammelt.

Heart of the Heartland - Peter Ostroushko

Wild Musette - Peter Ostroushko

PETER OSTROUSHKO: A Compilation from “A Prairie Home Companion”

Peter Ostroushko performs at BLC


Drucken