Giuseppe Silvestri

Giuseppe Silvestri ist einer der Mandolinenspieler der zur Popularität der Mandoline in Paris Ende des 19. Jahrhunderts beigetragen hat. Er war auch als Komponist bekannt, berühmt ist seine Serenade d'Autrefois von der es viele historische Aufnahmen gibt.

Seine Konzerte bei der Weltausstellung von 1878 riefen ein großes Echo hervor.

Giovanni Gioviale, mandolinista - Serenata medievale (Silvestri)

Giuseppe Silvestri * Le Progrés Artistique

Eine ganze Seite war der Berichterstattung über Giuseppe Silvestri in der Zeitschrift Le Progrès Artistique vom 15. Juni 1885 gewidmet. Darin findet man verschiedene Zitate von Zeitungsberichten über die Konzerte von SIlvestri. 

Unten auf der Seite findet man eine Übersicht über die Kompositionen von J. Silvestri. Als erstes genannt wird die Mandolinenschule, eine Schule die nicht nach einer Violinschule erstellt wurde sondern eigenständig und speziell für die Mandoline konzipiert wurde.

Auf der Folgeseite wurde auch noch ein komplettes Stück - Caprice-Mazurka - von J. Silvestri gedruckt.

Zum Dokument in der bnf

Die Mandolinenschule von Silvestri

Silvestri hat auch eine Mandolinenschule veröffentlicht.

Ich besitze diese Mandolinenschule leider nicht und kenne bisher auch keine Quelle wo diese Schule zu finden ist.

Kompositionen von J. Silvestri
Kompositionen von J. Silvestri
Caprice-Mazurka von J. Silvestri
Caprice-Mazurka von J. Silvestri
Brian Oberlin - Noten von J. Silvestri
Brian Oberlin - Noten von J. Silvestri Brian Oberlin hat vor einigen Jahren ein Buch mit 17 Kompositionen von J. Siversti veröffentlicht

Brian Oberlin hat 17 Stücke von Silvestri bearbeitet und aufgenommen. Die Stücke stammen alle aus einem Heft "Album di Danze", eine Sammlung von 19 Stücken für Mandoline von G. Silvestri. Bei den Aufnahmen wurde Brian begleitet von Paul Hirschmann an der Gitarre.

Die kompletten Aufnahmen sind zusammen mit den Noten als PDF Download für 30,- $ erhältlich bei Brian Oberlin. Bei Interesse bitte eine Email an brian@mandoberlin.com senden.

In diesem Heft hat Brian auch biografische Daten zu Giuseppe Silvestri zusammengetragen. Brian verwendet überwiegend Informationen aus dem Buch "The Classical Mandolin" von Paul Sparks.