Sam Bush

Sam Bush ist ein sehr kreativer Mandolinenspieler und Sänger mit einem super Sound. Er ist Mitbegründer der Gruppe New Grass Revival die von 1971 bis 1989 bestand und viele Rock-Elemente in die Bluegrass-Musik gebracht hat. Auch wenn es den Bluegrass Veteranen nicht so gefallen hat hat die Musik von Sam Bush sicher mit dazu beigetragen dass Bluegrass Musik weiterhin erfolgreich ist und auch bei jungen Menschen gut ankommt.

Website Sam Bush

Wikipedia über Sam Bush

Wikipedia (engl.) über Sam Bush

CD-Tipp: Glamour & Grits

(Sugar Hill Records, 1996)

Seine CD Glamour & Grits gehört mit zu meinen Lieblings CDs. Auf dieser CD zeigt Sam Bush sein Können auf vielfältige Weise. Es gibt hier die Country-Ballade (z.B. The Ballad of Spider John) ebenso wie ein irisch geprägtes Mandolinen-Solo (Brilliancy).

Eines meiner Lieblingsstücke auf der CD ist Watson Allman - Sam Bush spielt hier die Slide Mandoline (oder Bottleneck Mandoline), ein Sound, den man unbedingt mal gehört haben sollte!

Watson Allman - Slide Mandoline

Sam Bush - Solo Playliste

In der folgenden Playliste habe ich einige interessante Videos gesammelt in denen Sam Bush allein mit seiner Mandoline (oder auch mal mit der Gitarre) zu sehen ist.

Brian Oberlin

Brian Oberlin ist ein amerikanischer Mandolinist der hauptsächlich Swing auf der Mandoline spielt und teilweise auch dazu singt. Wie viele amerikanische Mandolinisten kam er über den Bluegrass zur Mandoline. Er nennt aber auch Musiker wie Carlo Aonzo, Gertrud Weyhofen, Imanuel Sheynkman oder Michael Tröster auf seiner aktuellen CD als Vorbilder.

Brian hat einen ganz eigenen Stil entwickelt der Elemente aus Bluegrass, Folk, Swing und Jazz enthält – und mit Sicherheit ist er auch von Jethro Burns beeinflusst. Er spielt mit viel Energie und schafft es seine Mandoline als vollwertige Begleitung für seinen Gesang einzusetzen. Auf seinen CDs Solo-Swing und Solo-Swing Christmas konnte man seine Art Swing auf der Mandoline zu spielen sehr gut hören.

In den letzten Jahren hat Brian auch bei Kursen in Italien unterrichtet, zusammen mit Carlo Aonzo, und hat dort seine Liebe für die italienische Mandolinenmusik entdeckt. Daraus ist seine aktuelle CD Capriccio Fantastico entstanden. Brian hat die Produktion der CD über Kickstarter finanziert und hat mir diese zum Eurofestival nach Bruchsal mitgebracht.

Eines seiner besten Stücke ist Carbondale:

In der Playliste habe ich viele Videos mit Brian Oberlin gesammelt:

Kostenlose Noten von Brian Oberlin

Chris Thile

Chris Thile ist neben Mike Marshall der wichtigste Mandolinenspieler aus den USA.

Sein erstes Heft mit eigenen Kompositionen hat er mit 13 Jahren veröffentlicht. Es lohnt sich auch die frühen Aufnahmen anzuhören! Zu den beiden CDs Leading Off und Stealing Second gibt es auch die kompletten Noten

Mit seiner ersten Band Nickel Creek war er sehr erfolgreich. Nach einer längeren Pause hat  Nickel Creek zum 25-jährigen Jubiläum wieder eine CD "A Dotted Line" aufgenommen und ist auf Tour gegangen.

Aktuell spielt er mit den Punch Brothers, im Duo mit Michael Daves, mit Yo-Yo Ma, Edgar Meyer und Stuard Duncan in "The Goat Rodeo Sessions".

Chris Thile ist technisch einer der perfektesten und besten Mandolinenspieler. Ich nutze jede Gelegenheit um Aufnahmen und Videos von Chris Thile anzusehen und anzuhören.

Chris Thiele Konzerte und Interviews beim amerikanischen NPR: http://www.npr.org/artists/137090650/chris-thile

Das folgende Video zeigt Chris Thile bei einem Auftritt im Jahr 1993.

Chris Thiele - Bach 

 

Peter Ostroushko

Peter Ostroushko habe ich schon vor vielen Jahren durch einem Bericht in den Mandolin World News kennen gelernt. 

Mehrere Jahre hatte er die Gruppe Mando Boys, mit der er die CD "Peter Ostroushko presents the Mando Boys" produziert hat. Die Mando Boys waren ein reines Zupfquartett, das ein Spektrum von J. S. Bach (Fuge G-Moll) über romantische Mandolinenmusik (Nola) bis hin zu Dave Appollon (Russian Rag) und Jazz (Airmail Special) abgedeckt hat. 

Playliste The Mando Boys Live - Holstein Lust

https://www.youtube.com/playlist?list=OLAK5uy_nvzb_LG1-EXSC1Mqiyat_uXIFK9sG_Ikw

Peters Vorfahren kommen aus der Ukraine, und das hört man auch bei einigen Stücken. Auf der CD "Blue Mesa" gibt es einige gute Beispiele. Diese CD höre ich mir immer wieder gerne an. Peter hat viele Stücke für die Mandoline komponiert, an bekanntesten ist sein Stücke "Heart of the Heartland"

Mitschnitt aus der Show The Prairie Home Companion

Einige Infos zu Peter Ostroushko gibt es in der Wikipedia: https://en.wikipedia.org/wiki/Peter_Ostroushko

Im Jahr 2018 ist Peter Ostroushko erkrankt - eine Diskussion im Mandolin Cafe berichtete darüber. Inzwischen ist seine Homepage auch nicht mehr erreichbar.

Sierra Hull

In den letzten Jahren sind eine Reihe von sehr guten jungen Mandolinenspielern in den USA bekannt geworden. Sierra Hull und Sarah Jarosz haben die ersten CDs mit Erfolg veröffentlicht, Dominick Leslie spielt mit den Deadly Gentlemen, Jenny Lyn Gardner mit Della Mae, Josh Pinkham, Rebecca Lovell, Jake Joliff, Bryce Milano. Ich finde es sehr interessant die Entwicklung dieser jungen Mandolinenspieler zu verfolgen.

Sierra Hull war begeistert für Sam Bush und hat seine Stil nachgeahmt und von ihm gelernt. Nachdem sie Alison Krauss kennen gelernt hatte wurde für Sierra ein Auftritt bei der Woodsongs Radio Hour gemeinsam mit ihrem Idol organisiert. Das Video von diesem Auftritt ist bei youtube zu finden - fantastisch wie die kleine Sierra mit Sam Bush mithält!

Mit 13 Jahren bekam sie einen Vertrag bei Rounder Records wo sie 2008 die CD Secrets und 2011 die CD Daybreak veröffentlicht hat.

Immer wieder hat sie auch bei Veranstaltungen wie dem Mandolin Symposium als Dozentin mitgewirkt.

Sierra Hull hat ein Studium am Berklee College of Music in Boston absolviert. 

Wikipedia über Sierra Hull

Blogbeiträge zu Sierra Hull

Artikel im Mandolin Cafe über die jungen MandolinenspielInnen:

http://www.mandolincafe.com/forum/entry.php?161-Where-s-The-Crop-of-New-Young-Hotshots

Video - Sierra Hull mit Sam Bush - Turkey in the Straw

 

Playliste Sierra Hull mit Videos von 2018 / 2019