Lehrpläne, Repertoirlisten und Prüfungsordnungen für Mandoline

In diesem Beitrag möchte ich Lehrpläne, Prüfungsordnungen und Literaturvorschläge für Mandoline sammeln. Ich werde nach und nach alle mir bekannten Dokumente ergänzen.

Diese Lehrpläne und Prüfungsordnungen könne als Anregung dienen was man auf der Mandoline alles spielen kann, sie können auch helfen seine Fähigkeiten beim Mandolinenspiel einzuschätzen.

Auch wenn diese Verzeichnisse teilweise in anderen Sprachen verfasst sind kann man meistens die Titel der Noten, die Namen der Komponisten und eventuell die Verlagsangaben lesen.

Ich habe die Links zu diesen Dokumenten auch in meiner Linksammlung festgehalten, über die Linksammlung findet ihr also auch die meisten dieser Dokumente.

Hier zuerst ein Link zu meiner Linksammlung zum Thema "Lehrplan": Linksammlung Lehrplan

Die wichtigsten Dokumente folgen nun nach und nach in diesem Beitrag.


Thekla Mattischek - Aspekte des Unterrichts auf der Mandoline / Mandola

Thekla Mattischek hat einige wichtige Aspekte des Mandolinenunterrichts in einem Dokument zusammengefasst. Am Ende findet man auch eine kurze Literaturliste für Mandoline.

Das Dokument st auf der folgenden Website zu finden: Fachartikel und Noten (www.mandoline.de)

 

mandoline de 01

 


Literaturliste für die Oberstufe des Gymnasiums (Bayern)

Für die im Rahmen des Additums Musik in der Oberstufe am achtjährigen Gymnasium zugelassenen Wahlmöglichkeiten (die aufgeführten Instrumente bzw. "Gesang") finden sich hier entsprechende Literaturlisten.
Die aufgeführten Stücke legen das jeweils angemessene Niveau für die Eingangsvoraussetzungen (§ 18 Abs. 2 Nr. 2 GSO) sowie für die einzelnen Ausbildungsabschnitte fest. Sie können als geeignete Vorschläge (Pflicht- und Wahlstücke) für die Vorspiele dienen. Die Verlagsangaben geben beispielhafte Fundstellen für die jeweiligen Stücke an.
 
Erarbeitung der Bewertungskriterien und der Literaturliste für Mandoline: Antje Strömsdörfer (Kreismusikschule Fürstenfeldbruck), Oliver Kälberer (Kreismusikschule Fürstenfeldbruck), Bianca Brand (Sing- und Musikschule Arnstein), Petra Breitenbach (Sing- und Musikschule Lohr a. Main, Musikleiterin des BDZ LV Bayern) Stand: 23. November 2012
 
Die Listen findet man auf der folgenden Seite: Literaturlisten
literaturliste 01

Victoria College Syllabus 2016

victoria college syllabus mandoline

Mit den Victoria College Exams kann man Prüfungen ablegen und damit eine Einstufung seines Könnens bekommen. Als Grundlage für die Prüfungen gibt es für viele Instrumente - auch für Mandoline - einen sogenannten Syllabus mit Beispielen für Stücke die für jeden Level zu spielen sind. Ausserdem gibt es theoretische Grundlagen die für jeden Level beherrscht werden müssen. Die Prüfungen für Mandoline wurden auf Anregung von Alison Stephens wieder aufgenommen.

Der Syllabus für Mandoline kann auf der folgenden Seite heruntergeladen werden.

Victoria College - Request a Syllabus


Spanische Prüfungsordnungen - mundoplectro.com

Auf der spanischen Website mundoplectro.com gibt es 4 Prüfungsordnungen oder Lehrpläne für Mandoline: Madrid, Zaragoza, Luxemburg und Logrono.

Dokumente - mundoplectro.com

mundoplectro com 01


Ein Dokument aus Griechenland von Aristotle Dimitriadis

This proposal is based on the mandolin course programs of the Italian, French and German Schools being taught in all the academies and Conservatoirs of Europe without ignoring the very rich popular tradition of this instrument in Greece, which in turn is integrated in the study of the mandolin worldwide. Aristotle Dimitriadis

School of Plucked - Strings Classical Mandolin Class


 ANZCA - Australia & New Zealand 

Australian and New Zealand Cultural Arts Limited is a non-profit examiningAustralian and New Zealand Cultural Arts Limited is a non-profit examiningbody of the performing arts. It was formed in 1983, in response to a growingneed among private music teachers for an examination system catering fora greater diversity of musical styles. In recognizing the vital role modernmusic plays, especially among the young, ANZCA set out to design itssyllabuses to cater for both classical and modern streams.

anzca 01

 

Download Site für ANZCA Syllabuses

This graded examination system for Mandolin has been created and developed by Robert Schulz (LGSM, B.Mus.Ed.) and Darryl Barron (Ad.Cert, B.Mus.Perf., B.Teach., A,Dip.A., LTCL, FTCL), with additional contributions by Michelle Nelson and Joan Harris, and ongoing development by Darryl Barron. The material used in the Lists is an appealing combination of Baroque and 20th/21stcentury repertoire, with a smaller amount of 19th century material included. Technical Work requirements are given at the start of each grade, and are notated in the ANZCA Mandolin Technical Work book. The syllabus Lists contain a number of works and albums from European publishers, which may need to be ordered from overseas. This reflects the historic situation of the mandolin being well established in Italy, Germany and Holland for many years before becoming popular outside of Europe. The publishers included can be found online, and material not readily available in local music stores can easily be ordered via the internet. A bibliography of the editions used in this syllabus is included on page 148.


Niederlande - Raamleerplan

Auf der Website des LKCA findet man Lehrpläne für Amateurmusiker, darunter auch einen Lehrplan für Mandoline.

Über LKCA:

Knowledge and knowledge exchange: website, publications, social media

The LKCA website provides independent information on cultural education and participation in the broadest sense of the term. This includes the latest news from the sector and reliable information on a wide range of issues relating to cultural education and participation. On the LKCA website there are various platforms for sharing your knowledge with other visitors.

Der Lehrplan enthält detaillierte Angaben über die Anforderungen an die Spieltechnik und die musikalischen Fähigkeiten. Am Ende des Lehrplans findet man eine Literaturliste. Autoren des Lehrplans für Mandoline waren Sebastiaan de Grebber, Daniëlle de Rover, Martine Sikkenk und Alex Timmerman.

Die Lehrpläne findet man auf der Seite Raamleerplannen kader

raamleerplan 01


Drucken