Jethro Burns

Zugriffe: 179

Jethro Burns ist einer meiner Favoriten unter den Mandolinenspielern. Er war ein fantastischer, witziger und kreativer Mandolinenspieler der als einer der ersten Jazz auf der Mandoline gespielt hat. Als Lehrer hat er viele beeinflusst und wirkt auch heute noch nach. Wer sich mit Jazz auf der Mandoline befasst kommt an Jethro Burns nicht vorbei.

Lange Jahre war Jethro mit einem Gitarristen als Homer and Jethro unterwegs. Die beiden machten Shows mit viel Komik. Inzwischen sind viele der alten Aufnahmen bei youtube zu finden.

Das wichtigste seiner Technik kann man aus den verschiedenen Mandolinenbüchern lernen die Jethro veröffentlicht hat. Daneben gibt es eine umfangreiche Sammlung von Originalaufnahmen aus seinem Unterricht.

Tea for One

Tea for One ist die Aufnahmen eine Solo-Konzertes von Jethro Burns. Von dieser Platte hatte ich lange Zeit nur eine Kassettenaufnahme, die ich sehr oft angehört habe. Dann konnte ich eine LP aus USA schicken lassen, sodass ich diese Aufnahme auch als Platte besitze.

Es lohnt sich, diese Platte muss man kennen! Eine der besten Mandolinen Platten, die es gibt! Jethro sitzt alleine mit seiner "little red mandolin" in einem Studio und legt los. Mein Lieblingsstück ist Rip Off - ich spiele es selbst immer wieder. Weitere Stücke sind: Crazy RhythmDeep PurpleAll the Things you are und natürlich Tea for Two

Sehr interessant sind auch die beiden CDs die bei Acoustic Disc veröffentlicht wurden:

 

Kenneth “Jethro” Burns - Swing Low, Sweet Mandolin

 

Kenneth “Jethro” Burns - Bye Bye Blues

Playlisten Jethro Burns

Von Jethro Burns gibt es mehrere tolle Hefte mit Bluegrass  und Jazz!

Viele Informationen findet man über meine Linksammlung Jethro Burns

Blogbeiträge zu Jethro Burns

Drucken